Neues aus Knittlingen

Haushalt der Fauststadt Knittlingen wurde abgelehnt

Am Montag 13. März 2023 wurde uns bei einem Gespräch mit der Kommunalaufsicht vom Landratsamt
Enzkreis mitgeteilt, dass der vom Gemeinderat beschlossene Haushalt 2023 abgelehnt wird. Damit der
Haushalt genehmigungsfähig wird, müssen wir jährlich etwa 2 Mio. Euro einsparen. Nun stehen
Sonderbesprechungen mit Stadtrat und Ortschaftsrat an.
Klar ist, dass es schwierige Entscheidungen werden. Notwendig wäre ein Mix aus Einnahmenerhöhungen
(Steuern und Gebühren) sowie Ausgabensenkungen: Investitionen streichen oder länger verschieben bzw.
freiwillige Leistungen kürzen oder streichen.
Die Stadtverwaltung wird diese Woche eine Auflistung mit allen freiwilligen Leistungen und
Einsparmöglichkeiten veröffentlichen. Welche favorisierten und erhofften Projekte oder Maßnahmen zurzeit
nicht mehr finanzierbar sind, muss im Gemeinderat entschieden werden.
Den Kopf in den Sand stecken oder die Schuld bei jemandem zu suchen, ist wenig hilfreich. Damalige
Entscheidungen wurden zum damaligen Zeitpunkt nach besten Wissen und Gewissen getroffen. Wir sind nun
in der Situation, dass wir unangenehme Entscheidungen treffen müssen, damit wir auch zukünftig noch
wirtschaftlich handlungsfähig sind.
Ihr Bürgermeister
Alexander Kozel