Partnerschaft in Spanien

Benaoján ist eine kleine Gemeinde in der Provinz Malaga mit rund 1.700 Einwohnern. Sie liegt ca. 17 km westlich von Ronda auf 524 Höhenmeter. Benaoján war einst eine arabische Siedlung.

Der ursprüngliche Name lautete Ben Aoxas und bedeutet "Haus der Bäcker". Den Haupterwerb erzielen die Einwohner heute hauptsächlich durch die Landwirtschaft und Viehzucht. Berühmt wurde die kleine Andalusische Stadt unter anderem durch die Cueva del Gato, der Höhle "Die Katze" und der seit 1924 unter Nationaldenkmal stehende Cueva de la Pileta in der man Höhlenmalereien und Steinwerkzeuge fand.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Benaoján.

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden beim Fauststadtfest 2010

Nach langjähriger Freundschaft wurde im Jahr 2010 eine offizielle Partnerschaft mit Benaoján und Montejaque gegründet.  

Bildbeschreibung rechts

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden im Jahr 2010, von links nach rechts: Bürgermeister Alza Hiraldo (ehemaliger BM) aus Montejaque, Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Bürgermeister Gomez Gonzales aus Benaoján; stehend: Bürgermeister a.D. Otto Kübler, Landrat Karl Röckinger und Partnerschaftsvereinsvorsitzende Waltraud Ertner

Partnerschaftsurkunde

Partnerschaftsurkunde

Als frei gewählte Vertreter unserer Mitbürger in der Gemeinde Banoján und in der Gemeinde Knittlingen vollziehen wir heute im Geiste wahrer Freundschaft und echter Völkerverständigung feierlich die Beschlüsse des Gemeinderates der Gemeinde Banoján und des Gemeinderates der Stadt Knittlingen, eine Partnerschaft zu begründen.

Unser gemeinsamer Wille ist es, uns besser kennenzulernen, um im Sinne gegenseitigen Verstehens zusammenzuarbeiten, Begegnungen zwischen den Bürgern unserer Städte zu fördern und um es ihnen zu ermöglichen, enge Freundschaften zu schließen.
Dabei soll die Achtung füreinander vermehrt und die Respektierung der unterschiedlichen Traditionen gefestigt werden.
Gemeinsam wollen wir mit der jungen Generation Begegnungen und Projekte gestalten, die ihnen die Bedeutung partnerschaftlicher Zusammenarbeit über Grenzen erschließen und sie für die aktive Mitgestaltung unserer Städte und der Zukunft Europas gewinnen soll.
Die Partnerschaft fügt sich ein in den Rahmen der Zusammenarbeit der Europäischen Nationen, deren Ziele Toleranz, Achtung und Frieden für alle Völker sind.

Wir verpflichten uns aus Überzeugung und aus vollem Herzen, bestäkrt durch die Lehren der gemeinsamen geschichtlichen und kulturellen Vergangenheit, alles zu fördern, was geeignet ist, die Harmonie unserer Völker zu steigern.

Möge die Partnerschaft ein Baustein zum Frieden und für ein geeignetes Europa sein.

Knittlingen, den 11. Juni 2010

Im Namen der                                                                      Im Namen der
Gemeinde Benaoján                                                             Stadt Knittlingen

Francisco Gomez Gonzales                                                   Heinz-Peter Hopp
Bürgermeister                                                                        Bürgermeister