Stadt Knittlingen

Seitenbereiche

 
Navigation

Aktuelles

Streuobstbörse Enzkreis

Streuobstbörse Enzkreis

Der Erhalt der für unsere Region typischen Streuobstwiesen ist dem Landratsamt Enzkreis, der Ortschaftsverwaltung Freudenstein-Hohenklingen und auch der Stadtverwaltung Knittlingen ein wichtiges Anliegen. Streuobstwiesen bereichern die Landschaft, haben einen hohen ökologischen Wert und liefern leckere Früchte zum Verzehr und zur Verwertung. Die wichtigste Voraussetzung für den langfristigen Erhalt der Obstbäume liegt, neben der Pflege der Wiesen und dem Schnitt der Bäume, jedoch nicht zu Letzt in der Ernte und Nutzung der Früchte.

Aber, welcher Spaziergänger, der im Herbst durch die Flur wandert kennt das Bild nicht: Prachtvolle Apfel- und Birnbäume, unter vielen schon Fallobst und noch rotbäckige Früchte am Ast, an denen der Besitzer aber kein Interesse hat. Ihr Schicksal: Ende Oktober liegen alle am Boden, faulen dahin, oder dienen bestenfalls als Nahrung für Vögel und Wespen. Leider muss vermehrt festgestellt werden, dass auch in Knittlingen, Freudenstein und Hohenklingen viele, insbesondere ältere Obstwiesenbesitzer nicht mehr in der Lage sind, alle anfallenden Früchte auf ihren Streuobstwiesen zu verwerten oder die Bäume abzuernten. Gerade in solch reichen Obstjahren wie in diesem Jahr. Andererseits sind aber viele junge Familien oder Neubürger an unbehandelten Früchten interessiert und häufig besteht darüber hinaus ein Interesse an der Pacht oder dem Kauf von Obstwiesen.

Die Streuobstwiesenbörse des Landratsamtes Enzkreis (www.enzkreis.streuobstwiesen-boerse.de) will über das Internet Anbieter und Nachfrager von Obst und Obstbaumgrundstücken zusammenführen. Die Börse ist auch offen für viele andere, nichtgewerbliche Angebote rund um das Thema Streuobstwiese wie zum Beispiel Obstbaumschnitt, Veredelung oder Wiesenpflege. Ortschaftsrat, Gemeinderat und die Verwaltung würden sich daher freuen, wenn das Angebot seitens der Mitbürgerinnen und Mitbürger rege angenommen werden würde und das eine oder andere „Stückle“ doch noch abgeerntet und so seiner Bestimmung zugeführt werden könnte.

Für Obstwiesenbesitzer ohne Computer liegen auf der Verwaltungsstelle Freudenstein sowie im Rathaus der Stadt Knittlingen Anzeigenvordrucke in Postkartenform aus, die nur noch ausgefüllt und an das Landratsamt geschickt werden müssen. Der Kontakt wird dann per Telefon und die Nutzungsbedingungen vereinbart.

Heinz-Peter Hopp                                                                                Timo Steinhilper
Bürgermeister                                                                                      Ortsvorsteher