Stadt Knittlingen

Seitenbereiche

 
Navigation

Aktuell

Die Vorschulgruppe "Die Dachsse" stellt sich vor.

Der Dachsbau
Der Dachsbau

Liebe Eltern,

Sie interresieren sich für unsere Vorschulgruppe "Die Dachse"?

Hier möchten wir die Gruppe Ihen in einem Video vorstellen.

Haben wir Interesse geweckt? Dann gelangen Sie hier zur Anmeldung.

Ihr DACHSE-Team

Wünsche an unsere Kinder 2.0

"Wir vermissen Euch. Das Reden, Spielen, Lachen, Toben und sogar das Streiten und sich wieder vertragen, denn Ihr macht unser Haus lebendig, erfüllt es mit Freude, Spaß und Liebe und lehrt uns Leben zu spüren.
DANKE".

Hier geht Ihr usere Wünsche 2.0 klickt drauf und schon geht´s los!

Klingelingeling, die Post ist da.....

Die Bienen der Schneckengruppe machten sich auf den Weg zu den Kindern.
Die Bienen der Schneckengruppe machten sich auf den Weg zu den Kindern.
Auch die Kressesamen im Tontopf kamen zu den Kindern	der Seepferdchengruppe und der Marienkäfergruppe.
Auch die Kressesamen im Tontopf kamen zu den Kindern der Seepferdchengruppe und der Marienkäfergruppe.

...wer kennt es nicht, das bekannte Kinderlied. Getreu dem Motto: Wenn die Kinder momentan noch nicht zu uns kommen dürfen, dann kommen wir zu den Kindern, ließen sich die die Erzieherinnen der Krippe allerhand einfallen um den Kindern zu Hause eine kleine Freude zu bereiten.

 

So erhielten die Kinder der Schneckengruppe ein ganzes Paket zum Thema Biene mit einem Gedicht, einem Fingerspiel und einer gebastelten Biene. Außerdem erhielten sie noch Kressesamen, die sie zu Hause mit Ihren Eltern in den beigelegten Tontopf einsäen konnten.

 

Auch die Seepferdchenkinder bekamen von ihren Erzieherinnen einen kleinen Topf mit Kressesamen. Sie sollten jedoch die Aktion fotografieren und die Bilder auf das beigelegte Portfolioblatt kleben. So kann dies später im eigenen Portfolioordner abgeheftet werden.

 

Die Marienkäferkinder sollten auch Kressesamen einsäen und konnten sich noch über einen kleinen persönlichen Brief ihrer Erzieherinnen freuen.

 

Die Kinder der Mäusegruppe indessen, erhielten von ihren Erzieherinnen ein Bastelpaket zum Thema Schnecke. Material und Anleitung machten sich gut verpackt auf die Reise, so dass die Kinder zu Hause mit ihren Eltern die Schnecke basteln konnten. Dazu kam noch ein Schneckenfingerspiel.

 

 

Wir hoffen, dass wir allen eine Freude bereiten konnten. Wir vermissen euch sehr und hoffen, dass wir uns bald wiedersehen.

Aktuelle Informationen zur Notbetreuung Stand: 21.04.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit COVID- 19 hat die Landesregierung am 20 März. 2020 beschlossen, dass die Kindertagesstätten bis 4. Mai geschlossen bleiben und gleichzeitig die Notbetreuung ab 27. April 2020 auszuweiten.

Für die Kinder aus unserer Kita, deren Eltern beide in systemkritischen Bereichen arbeiten (und bereits die Notbetreuung besuchen), gibt es keine Änderungen.

Die Notbetreuung kommt zusätzlich in Frage, wenn Eltern absolut keine andere Möglichkeit der Betreuung finden und folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

Beide Elternteile (bei Alleinerziehenden die Erziehungsberechtigte Person) haben einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz außerhalb der eigenen Wohnung und gelten für ihren Arbeitgeber unabkömmlich. Dies muss vom Arbeitgeber schriftlich bestätigt werden (siehe Formular im Anhang). Selbstständige füllen das Formular entsprechend aus.

Zudem gibt es für Kinder keine andere Betreuungsmöglichkeit und die Kinder und Eltern sind symptomfrei.

Ansonsten gelten die jeweiligen Landesverordnungen und die auf Trägerebene durch den Krisenstab am 21.4.2020 um 11.30 Uhr festgelegten Handlungsrichtlinien.

Bitte lesen Sie sich die Anhänge gut durch und geben Sie bei dringendem Bedarf Ihre Anmeldung bis spätestens Do. den 23. April 2020 12.00 Uhr im Kindergarten ab. (Briefkasten Kita)

Dann erfolgt die Planung und Einteilung unter Beachtung der jeweiligen Kapazitätsgrößen.

Sie werden schriftlich über Zu- oder Absage in die Notfallbetreuung benachrichtigt.

Wir versenden diese Email auch mit der Post, raten aber dringend dazu, dass Sie diese schnellstmöglich mit anderen Eltern teilen, da sich für uns ansonsten die Planungszeit verkürzt und somit eventuell die Aufnahme.

Email bitte teilen.

Bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

Eva Schmitzer

 

Städtische Kindertagesstätte

- Leitung Eva Schmitzer –

       Goethestraße 11

      75438 Knittlingen

 Telefon 07043/ 95 28 70



Anmeldeformular

Schreiben

Newsletter des städtischen Kindergartens

Newsletter Maerz
Newsletter Maerz

Liebe Eltern,

mit diesem Newsletter möchten wir Sie gerne in der Corona- Zwangspause mit unserem Möglichsten unterstützen und begleiten.
Dieser Newsletter soll Ihnen ein Ratgeber in der Not sein, ein kreativer Ideenbringer und ein Bote der Ausblick und Hoffnung ins Haus bringt. In diesen ungewohnten und chaotischen Zeiten ist es wichtiger denn je, zusammenzurücken, sich auszutauschen und sich miteinander zu vernetzen. Wir wünschen Ihnen eine gute kindergarten- und schulfreie Zeit und hoffen, dass Sie diese als Zugewinn für Ihre Familie betrachten und nutzen können. 

Newsletter Autoren:
Christine König – C.K
Susanne Rombach- Reber – S.R-R
Mareike Alviz - M.A

Rückblick „Osterfest der Krippe“

Am Gründonnerstag feierten die Krippenkinder, -eltern und -erzieherinnen der Kita Goethestraße ein kleines Osterfest. Viele Familien kamen an diesem sonnigen Nachmittag zu uns in den Krippengarten, wo sie von den Erzieherinnen schon erwartet wurden.

Nachdem alle angekommen waren, stimmten wir gemeinsam ein Begrüßungslied und Frühlingslied an. Die Lieder haben unsere Kinder bereits bei den wöchentlichen „Singzwergen“ fleißig geübt. Im Anschluss daran stärkten sich alle am leckeren Fingerfood-Buffet, das unsere Eltern mitgebracht hatten.

Die Kinder spielten in den Sandkästen, konnten tolle Kunstwerke am bereitgestellten Maltisch herstellen, oder mit Straßenmalkreide kritzeln.

Der Höhepunkt für unsere Krippenkinder war die anschließende Osternestsuche auf der großen Wiese. Nachdem alle mit strahlenden Gesichtern und einem bunten Ostersäckchen zurück im Krippengarten waren, spielten wir gemeinsam „Häslein in der Grube“ und sangen ein Abschiedslied.

Ein sonniger Nachmittag ging zu Ende, bei dem man die Gelegenheit hatte, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zu diesem tollen Nachmittag beigetragen haben.

 

Das Krippenteam

Bewegungsfreude und Gartenglück

Ganze sechs Wochen war unser Haupt - Garten eine Baustelle und zum Spielen gesperrt: Rasen wurde gesät, die Holzverkleidung im Außenbereich erneuert, neue Spielräume geschaffen und Spielgeräte instandgesetzt.

Außerdem haben wir eine nagelneue Schaukel bekommen.

Während diesen Wochen besuchten wir die Bachstelzengruppe und die Krippengruppen in ihren Gärten, wichen auf Feld und Wiese, oder andere Spielplätze aus.

Mit einer Gartenneueröffnung feierten wir, dass wir unseren großen Spielbereich wieder nutzen können.

Zwar stehen noch kleinere Arbeiten an, aber endlich können wir in unserem eigenen Garten erneut:

„Kinder wollen sich bewegen,
Kindern macht Bewegung Spaß,
weil sie so die Welt erleben,
Menschen, Tiere, Blumen, Gras.

Kinder wollen laufen, springen,
kullern, klettern und sich dreh'n,
wollen tanzen, lärmen, singen,
mutig mal ganz oben steh'n;

Ihre Körper so entdecken,
wollen tasten, riechen, schmecken,
und entdeckend hören,
schauen, fühlen,

wach mit allen Sinnen
innerer Bewegung Glück.
Lasst die Kinder dies gewinnen
und erleben Stück für Stück.“

(Gedicht von Karin Haffner)