Stadt Knittlingen

Seitenbereiche

 
Navigation

Aktuell

Rückblick „Osterfest der Krippe“

Am Gründonnerstag feierten die Krippenkinder, -eltern und -erzieherinnen der Kita Goethestraße ein kleines Osterfest. Viele Familien kamen an diesem sonnigen Nachmittag zu uns in den Krippengarten, wo sie von den Erzieherinnen schon erwartet wurden.

Nachdem alle angekommen waren, stimmten wir gemeinsam ein Begrüßungslied und Frühlingslied an. Die Lieder haben unsere Kinder bereits bei den wöchentlichen „Singzwergen“ fleißig geübt. Im Anschluss daran stärkten sich alle am leckeren Fingerfood-Buffet, das unsere Eltern mitgebracht hatten.

Die Kinder spielten in den Sandkästen, konnten tolle Kunstwerke am bereitgestellten Maltisch herstellen, oder mit Straßenmalkreide kritzeln.

Der Höhepunkt für unsere Krippenkinder war die anschließende Osternestsuche auf der großen Wiese. Nachdem alle mit strahlenden Gesichtern und einem bunten Ostersäckchen zurück im Krippengarten waren, spielten wir gemeinsam „Häslein in der Grube“ und sangen ein Abschiedslied.

Ein sonniger Nachmittag ging zu Ende, bei dem man die Gelegenheit hatte, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zu diesem tollen Nachmittag beigetragen haben.

 

Das Krippenteam

Bewegungsfreude und Gartenglück

Ganze sechs Wochen war unser Haupt - Garten eine Baustelle und zum Spielen gesperrt: Rasen wurde gesät, die Holzverkleidung im Außenbereich erneuert, neue Spielräume geschaffen und Spielgeräte instandgesetzt.

Außerdem haben wir eine nagelneue Schaukel bekommen.

Während diesen Wochen besuchten wir die Bachstelzengruppe und die Krippengruppen in ihren Gärten, wichen auf Feld und Wiese, oder andere Spielplätze aus.

Mit einer Gartenneueröffnung feierten wir, dass wir unseren großen Spielbereich wieder nutzen können.

Zwar stehen noch kleinere Arbeiten an, aber endlich können wir in unserem eigenen Garten erneut:

„Kinder wollen sich bewegen,
Kindern macht Bewegung Spaß,
weil sie so die Welt erleben,
Menschen, Tiere, Blumen, Gras.

Kinder wollen laufen, springen,
kullern, klettern und sich dreh'n,
wollen tanzen, lärmen, singen,
mutig mal ganz oben steh'n;

Ihre Körper so entdecken,
wollen tasten, riechen, schmecken,
und entdeckend hören,
schauen, fühlen,

wach mit allen Sinnen
innerer Bewegung Glück.
Lasst die Kinder dies gewinnen
und erleben Stück für Stück.“

(Gedicht von Karin Haffner)