Seite drucken
Stadt Knittlingen (Druckversion)

Benaoján

Partnerschaft in Spanien

Benaoján ist eine kleine Gemeinde in der Provinz Malaga mit rund 1.700 Einwohnern. Sie liegt ca. 17 km westlich von Ronda auf 524 Höhenmeter. Benaoján war einst eine arabische Siedlung. Der ursprüngliche Name lautete Ben Aoxas und bedeutet "Haus der Bäcker". Den Haupterwerb erzielen die Einwohner heute hauptsächlich durch die Landwirtschaft und Viehzucht. Berühmt wurde die kleine Andalusische Stadt unter anderem durch die Cueva del Gato, der Höhle "Die Katze" und der seit 1924 unter Nationaldenkmal stehende Cueva de la Pileta in der man Höhlenmalereien und Steinwerkzeuge fand.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Benaoján.

Fauststadtfest 2012

Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Bürgermeister Gomez Gonzales beim Empfang im Steinhaus
Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Bürgermeister Gomez Gonzales beim Empfang im Steinhaus
Die Spanische Delegation und Bürgermeister Heinz-Peter Hopp bei der Begrüßung vor dem Rathaus
Die Spanische Delegation und Bürgermeister Heinz-Peter Hopp bei der Begrüßung vor dem Rathaus

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden beim Fauststadtfest 2010

Nach langjähriger Freundschaft wurde im Jahr 2010 eine offizielle Partnerschaft mit Benaoján und Montejaque gegründet.  

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden im Jahr 2010, von links nach rechts: Bürgermeister Alza Hiraldo (ehemaliger BM) aus Montejaque, Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Bürgermeister Gomez Gonzales aus Benaoján; stehend: Bürgermeister a.D. Otto K
Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden im Jahr 2010, von links nach rechts: Bürgermeister Alza Hiraldo (ehemaliger BM) aus Montejaque, Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Bürgermeister Gomez Gonzales aus Benaoján; stehend: Bürgermeister a.D. Otto Kübler, Landrat Karl Röckinger und Partnerschaftsvereinsvorsitzende Waltraud Ertner
Partnerschaftsurkunde von Benaoján
Partnerschaftsurkunde von Benaoján
http://www.knittlingen.de/index.php?id=18